Artikel mit dem Tag "Öffentlichkeitsarbeit"



So der Titel einer Veranstaltung der Seniorenakademie der TU Ilmenau am 17.05.2019 mit den Referenten Dr. Lothar Zeuner und Dr. Lothar Iffert (im Bild).

Auch wenn das Jahr 2019 nun schon einige Wochen alt ist, sei doch noch einmal ein Rückblick auf die Vorweihnachtszeit 2018 gestattet.

Bei der Mitgliederversammlung wurde Frau Susanne Gerard, Chefarztsekretärin aus den Ilm-Kreis-Kliniken, zur neuen Schriftführerin gewählt.

Mit einer Vernissage wurde am 15.06.2018 die nunmehr 15. Bilderausstellung auf der Ilmenauer Palliativstation eröffnet. Unter dem Titel „Sonnengesang“ werden nun bis Ende Oktober an den Wänden des Stationsflures Bilder gezeigt, die von Mitgliedern eines Kunstkurses der VHS in Bad Neustadt nach dem gleichnamigen Hymnus von Franz von Assisi und der diesbezüglichen Skulptur des heiligen Franziskus interpretiert und gemalt wurden.

Am 21.10.2017 verstarb das Mitglied unseres Fördervereins, Herr Dieter Gäbler, auf unserer Palliativstation. Schon während seines ersten Aufenthaltes war er von der Betreuung und unserem Konzept sehr angetan. Dies wollte er auch zukünftig mit unterstützen und trat in unseren Förderverein ein.

Durch einen Provider-Wechsel wird sich das Bild unserer Vereinshomepage ab September 2017 verändern. Unser bisheriges Kommunikationsberatungsteam von Herrn Enrico Gudopp steht uns ab Ende August leider nicht mehr zur Verfügung. – Den Text eines entsprechenden Dankschreibens an Herrn Gudopp mit Würdigung der sehr guten Zusammenarbeit können Sie hier nachlesen.
Der Vorsitzende Sven Tittelbach-Helmrich und die damalige Fachbereichsleiterin Lisa Schröter des KFV überreichten am 8. August 2017 unserem Verein zur Förderung der Palliativmedizin im Ilm-Kreis eine Spende in Höhe von 500 Euro.

Wie versprochen beteiligte sich unser Verein zur Förderung der Palliativmedizin im Ilm-Kreis wieder mit einem 5er-Team am diesjährigen Alteburg-Staffellauf. Die Veranstalter konnten in diesem Jahr einen Teilnehmer- und damit Spendenrekord verzeichnen, denn insgesamt waren 41 Staffeln zum Lauf für eine gute Sache zusammengekommen.

Einmal jährlich öffnen die Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau ihre Türen, um einerseits mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen persönlichen Dialog zu treten und andererseits die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten vorzustellen. Das erfolgt an den Standorten Arnstadt und Ilmenau im jährlichen Wechsel. In diesem Jahr war am Samstag, dem 24. September, das Klinikum in Arnstadt an der Reihe.

Mehr anzeigen